Zum Inhalt

Brazil Coffee Maker von Bodum im Test

not sponsored post

Das wird ein Test der anderen Art (hier bekommst Du heraus, warum).

Ich habe mir eine Bodum Kaffeemaschine zugelegt, denn ich kann diese Krümel von normalem Filterkaffee nicht ab und habe oft auch keine Geduld, zu warten bis die sich auf den Boden der Tasse verzogen haben und mich beim Kaffee trinken nicht mehr stören. Ich hab mich an die Bodum Werbespots von vor ein paar Jahren erinnert. Ihr wisst schon. Wasser kochen, Kaffee in die Bodum-Kanne rein und runterdrücken. Super. Der Kaffee ist schnell trinkbereit und ich hab keine Krümel im Mund. So soll das sein.


Bodum-French-Press-Brazil-Coffee-Maker-04

    Ich hab mich für das Modell „French Press / Brazil Coffee Maker“ aus 2 Gründen entschieden:

  1. Es können damit 0,35 Liter Kaffee erzeugt werden. Das ist eine Tasse Kaffee in der Standardgröße, so wie wir das Zeug in Deutschland halt runterkippen. Das reicht mir völlig aus denn sonst könnte ich mir auch eine Filtermaschine anschaffen.
  2. Der Preis ist nicht allzu hoch. Bei Amazon hab ich für den „French Press / Brazil Coffee Maker“ von Bodum nicht einmal 15€ bezahlt.

Der Kaffeebereiter besteht aus einem Glaskörper, einer Fassung, die Henkel und Boden stellt, einem Deckel mit einem Stab in der Mitte, der unten in einem Sieb, einer Feder und einer Halterung

Das Teil macht genau das, was es soll und funktioniert so: Du kochst Wasser auf, nimmst einen Löffel voll Kaffee (liegt bei), kippst ihn in den Kaffeebereiter und setzt den Deckel darauf. Warte 4 Minuten. Jetzt drücke das Sieb langsam nach unten. Fertig ist der Kaffee. Und Du entscheidest mit der Kaffeemarke, die Du gekauft hast, ob es ein leckerer Kaffee wird oder nicht.

Bodum-French-Press-Brazil-Coffee-Maker-02

Bodum-French-Press-Brazil-Coffee-Maker-05

Und jetzt kommt das große ABER.

Das Teil ist bereits kaputt. Bei der Reinigung (bleibt ja nicht aus) der Kaffeekanne ist mir der Deckel mit Stab aus 10cm Höhe ins Abwaschbecken gefallen und die Halterung, die das Sieb hält ist abgebrochen. Einfach so. Na klar, bin ich selbst daran Schuld und dennoch stelle ich mir die Frage, wie brüchig dieses Teil denn produziert ist. Ist eine teurere Kanne vielleicht auch stabiler gebaut? Keine Ahnung, weil ich es nicht wissen will. Ich will jetzt einen Kaffee!

Bodum-French-Press-Brazil-Coffee-Maker-06

Ich hab mir in die Mitte ein Loch gebohrt und den Stab da reingedreht. Ist ein hübsches kleines Gewinde geworden und es hält. Ich hab jetzt das Gefühl, dass der Kaffeedrücker nicht mehr ganz runter geht aber das sollte keinen Unterschied machen. Es reicht ja, dass der Kaffee einfach nur aus dem Bodum Kaffeebereiter läuft.

Bodum-French-Press-Brazil-Coffee-Maker-07

Bodum-French-Press-Brazil-Coffee-Maker-08

Als Fazit bleibt mir eigentlich nur, von dem Kauf des günstigen Brazil Coffee Maker abzuraten. Er funktioniert noch. Ich habe keine Ahnung, wie lange. Mal sehen. Ich bin gespannt.

Veröffentlicht inWirtschaft


"Brazil Coffee Maker von Bodum im Test" wurde am 8. Februar 2016 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.