Zum Inhalt

Horrornächte 2016 im Filmpark Babelsberg – nichts für schwache Nerven


Die Horrornächte 2016 finden natürlich im Filmpark Babelsberg statt und locken auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher an. Die Karten, zu den 7 Events an den 4 Oktober-Wochenenden der Horrornächte im Filmpark, sind wie immer knapp und auch noch schnell vergriffen. Das ganze Event ist eben nichts für schwache Nerven. Aus meiner Sicht aber nicht nur für den Besucher sondern auch und besonders für den Darsteller…

Der Rolle treu: Einer der Darsteller im Filmpark Babelsberg

Unsere Generation ist immer mehr gewöhnt, lässt sich schwerer erschrecken als früher und ist auch nicht mehr so leicht einzuschüchtern als es noch in der Vergangenheit der Fall war. Ich bin auch in diesem Jahr wieder Gast in den Potsdamer Filmstudios und werde wieder nach dem erlösenden Schreck suchen. Wirklich Respekt habe ich davor, wenn es dann wieder jemand geschafft hat – und ich habe mich in jedem Jahr ordentlich erschreckt. Mindestens ein Mal. 😉

Plan Übersicht Horrornächte 2016 Filmaprk Babelsberg
Karte zu den Horrornächten 2016 im Filmpark Babelsberg

Zurück zu den Darstellern. Die Horrornächte sind nichts für schwache Nerven und das gilt vor allem für die Darsteller. Besonders in der Gruppe fühlen sich die (geistig) Halbwüchsigen gern mal stark und provozieren die Erschrecker. Ja, es ist ihr gutes Recht, sich nicht auf die Situation und das geschaffene Horroflair einzulassen. Unfair ist es dennoch. Umso respektabler finde ich, wie cool die Darsteller mit diesen Gästen umgehen und in der Rolle bleiben. Das ist wahre Schauspielkunst. Das ist ganz großes Tennis.

Übrigens, wer sich zutraut, mit den kleinen und großen Stänkerern umzugehen und Bock hat, uns Besuchern eine spannende und aufregende Horrornacht zu bescheren, kann sich jährlich für die Castings anmelden. Die finden in der Regel im April des jeweiligen Jahres statt. Hier mal ein kleines YouTube-Video zu dem Monster Casting im Filmpark Babelsberg 2014 #schreiwenndukannst

    Die Horrornächte finden in diesem Jahr 2016 an folgenden Wochenenden statt und kosten diesen Eintritt:

  • 8.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 16,00 Euro
  • 14.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 20,00 Euro
  • 15.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 20,00 Euro
  • 22.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 20,00 Euro
  • 28.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 20,00 Euro
  • 29.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 25,00 Euro
  • 30.10.2016 ab 18:15 Uhr – Ende: 23:00 Uhr – Preis: 25,00 Euro
  • Zutritt zu den Veranstaltungen bekommen Besucher ab einem Alter von 16 Jahren. Es findet eine Ausweiskontrolle statt.

Die Preise sind nicht rabattfähig. Wer sich die Tickets im Vorverkauf besorgt, löhnt noch eine Vorverkaufs- und Ticketgebühr, hat dafür seine Karten aber sicher in der Tasche. Das ist an der Abendkasse nicht garantiert. Wer also wirklich teilnehmen will, besorgt sich sein Ticket vorher.

Wer noch unsicher ist, kann sich ja vom Trailer ein wenig anfüttern lassen. Leider unterbindet der Filmpark das einbinden, so dass Du Dir das Video, wenn Du magst, direkt auf Vimeo anschauen musst/sollst.

Trailer Horrornächte 2016 Filmpark Babelsberg from Filmpark Babelsberg GmbH on Vimeo.

Weitere Informationen und Dinge, die der geneigte Besucher wissen muss, gibts auf der Spezialwebseite des Filmpark Babelsberg auf Horrornächte.de

Veröffentlicht inLokalteil


"Horrornächte 2016 im Filmpark Babelsberg – nichts für schwache Nerven" wurde am 5. Oktober 2016 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.