Zum Inhalt

Was wurde aus meiner Raumschiffsammlung?


Ich hab vor einiger Zeit mein Abo beendet und das Sammeln der Star Trek Raumschiffmodelle eingestellt. Zumindest was das Abo betrifft. Zu viele Raumschiffe wurden von Eaglemoss in diese Sammlung gesteckt, die hier, nach meiner bescheidenen Auffassung, keinen Platz verdient haben. Zumindest war mir die Anzahl der aufeinanderfolgenden und gleichzeitig belanglosen Schiffe zu groß und damit auch zu teuer. Zu groß waren die Abstände zwischen den wirklich coolen Schiffen, die mein Geld wert gewesen wären. Also habe ich mir vorgenommen, mir die Schiffe, die ich wirklich haben will bei eBay oder Amazon zu besorgen. Das hab ich natürlich bis heute nicht einmal gemacht 🙁 🙂 War doch aber klar, oder?

USS-Defiant-Star-Trek-Raumschiffmodelle-Eaglemoss

Ab und an überkommt es mich dann aber doch und ich schaue nach, wie weit die Sammlung ist, welche Raumschiffe ausgeliefert wurden und wie die beschaffen sind. Als wertvolle und zuverlässige Quelle hat sich hier die Star Trek Tafelrunde aus PotsdamBabelsberg erwiesen, die ich nochmals und deutlich jedem interessierten Leser ans Herz legen möchte. Hermann Darnell verpostet hier in schöner Zuverlässigkeit die neu eingetroffenen Modelle, liefert Hintergrundinformationen und wird auch ein Wort zur Qualität der Schiffe los.

Aktueller Stand der Abos der Raumschiffsammlung

Herrschaftszeiten. Seit dem ich die Sammlerei eingestellt habe, gab es einige Modelle. Aktuell (10/2017) ist Eaglemoss beziehungsweise Interabo bei Ausgabe 69. Es ist wieder so ein belangsloser Kahn, den man hier geliefert bekommt. Das Breen Kriegsschiff ist die Ausgabe 69. Ich habe nach der Ausgabe 27 aufgehört. Den letzten Artikel über ein Schiff der Raumschiffsammlung hab ich sogar nur von Ausgabe 26 – der U.S.S. Honshu geschrieben. Sie war es auch wert. Die Nebula-Klasse waren Schiffe, die… lies einfach selbst 😉

USS-Honshu-Star-Trek-Raumschiffmodelle-Ausgabe-26

Bis jetzt habe ich über 40 Schiffe seit der Beendigung meines Abos verpasst. Wirklich interessiert hätten mich von diesen Schiffen aber genau nur 5 Raumschiffe. Somit war das die absolut richtige Entscheidung, wie ich finde.

    Gern hätte ich diese Schiffe in die Finger und in die Vitrine bekommen

  • Ausgabe 32 (DS9 Runabout-Shuttle)
  • Ausgabe 40 (U.S.S. Enterprise NCC 1701-B)
  • Ausgabe 46 (U.S.S. Enterprise NCC 1701-C)
  • Ausgabe 50 (U.S.S. Enterprise NCC 1701 (TOS))
  • Ausgabe 64 (Das Warpschiff Phoenix)

Bei den kommenden und bereits bestätigten Ausgaben sieht es nicht besser aus. Auch hier sind es nur ein paar (Ein Paar) Modelle, die mich wirklich interessieren.

  • Ausgabe 72 (U.S.S. Enterprise NCC 1701-A)
  • Ausgabe 112: (U.S.S.Phoenix NCC-65420)
    Zur Ausgabe 112 darf ich mal anmerken, dass es bereits ein Föderationsraumschiff des 24. Jahrhunderts der Nebula-Klasse gab. Das war die U.S.S. Honshu aus Ausgabe 26. Was soll der Quatsch? Oh, yeah – der „Rucksack“ ist ein Anderer. Klar, das rechtfertigt ein weiteres Modell. #Sarkasmus

Star-Trek-Raumschiffmodelle-Abo-aktuelle-Ausgabenübersicht

Fazit:

Auch wenn es noch ein paar Sonderausgaben gibt, bei denen es mir in den Fingern juckt, bereue ich keine Minute, das Abo damals beendet zu haben. Zu viel Geld hätte ich für Modelle investiert, die wie ihre Kollegen nun nur noch lieblos in der Kiste vergammeln. Ich habe ein paar Lieblingsmodelle in der Vitrine und bin absolut glücklich mit ihnen.

Veröffentlicht inModelle


"Was wurde aus meiner Raumschiffsammlung?" wurde am 30. Oktober 2017 verfasst. . Bitte beachte, dass die Informationen in diesem Artikel lediglich den Stand des Datums der Veröffentlichung spiegeln und sich im Laufe der Zeit geändert haben können.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.