Zum Inhalt

Über mich

Du bist auf meiner Seite gelandet, das spricht für Dich. Um hier möglichst transparent zu arbeiten will ich ein paar Worte über mich und die Webseite verlieren.

Als technikinteressierter Typ durchforste ich das Internet täglich nach Neuigkeiten, Tipps, Tricks und anderem mögigen Zeug. Das geht jetzt schon ein paar Jahre so. Leider ist meine Umwelt nicht immer so an dem ganzen Zeug interessiert wie ich. Um ihr also nicht allzu sehr auf die Ketten zu gehen habe ich Jannewap im Jahre 2007 eröffnet und schreibe einfach über da was mich interessiert, begeistert, stört oder mir geholfen hat. So erspare ich meiner Umwelt zumindest einige Themen und kann denen, die meine Interessen teilen ein paar Hintergrundinfos oder Tipps mitgeben oder halt einfach unterstützen wenn jemand Hilfe braucht.

Mein kleiner Steckbrief

    Wer ist der Typ, wo kommt der her und was soll Jannewap bedeuten?
    Ich heiße Jan und bin seit WAP-Zeiten im mobilen Internet unterwegs. Daher kommt der Name meines Blogs. Es ist eine Zusammenfassung aus meinem Vornamen und der WAP-Technologie, die das heutige Smartphone-Zeitalter überhaupt erst möglich gemacht hat. Das ist eine mittlerweile nicht mehr sehr verbreitete Tehnologie, aber eine Umbenennung der Seite kommt nicht in Frage. Wie bescheuert würde denn auch „JanneMobileInternet“ klingen?

    Ich bin 1982 in Werder (Havel) geboren und zum Glück zu jung für jedwedes Ost-West-Gesabber. Ich hab einfach zu wenig von der DDR und der Ideologie mitbekommen um auch auf dieser Klassenfeind-Welle mitzureiten. Also verschont mich bitte mit diesem Scheiß.

    Hier in Werder (Havel) bin ich bin ich aufgewachsen und lebe noch heute hier. „Werder“ bedeutet immer, dass ordentlich Wasser im Spiel ist. In unserem Fall liegt die Altstadt auf einer Insel. Der Werderaner Ureinwohner bildet sich darauf ganz schön was ein. Das ist öfter mal recht nervig, wenn sich der Insulaner wieder für etwas feiern lässt, woran er nicht mitgewirkt hat, aber das ist wohl ein Phänomen, dass man überall antreffen kann. Wir leben hier ruhig im Südwesten von Potsdam und Berlin. Beide Städte sind in unter einer Stunde mit den Öffentlichen oder dem Auto zu erreichen. Das Großstadtleben ist uns somit nicht fremd, aber wir können hier nachts wenigstens in Ruhe pennen nachdem wir Großstadtluft geschnuppert haben. 😉

    Was für eine Art Seite ist das hier überhaupt?
    Grundsätzlich ist Jannewap.ws ein Blog. Diese Seite ist ein Parkplatz für viele Themen. Klar, gibt es hier viel techniklastiges zu lesen. Gerade Google Android und Apple mit seinen Erfolgsprodukten werden relativ häufig thematisiert. Ich versuche im Rahmen meiner Möglichkeiten an neue Technik und Geräte zu kommen und darüber zu berichten. Wenn ein neues Smartphone am Markt ist, will die geneigte Kundschaft ja wissen ob sich die Anschaffung und die Investition des sauer verdienten Geldes auch lohnt. Testberichte gibt es einige zu lesen, meistens habe ich die beschriebenen Geräte tatsächlich selbst gekauft. Manchmal bekomme ich aber auch Testgeräte zur Verfügung gestellt, die nach einem Test wieder an den Hersteller zurückgeschickt werden. Ich darf also nicht alles behalten, was ich so in die Finger kriege. Das Thema Bestechlichkeit habe ich somit hoffentlich auch abgefackelt.

    Ansonsten kommt hier alles rein, dass mich interessiert. Die Themen sind von Blödsinn über Politik bis rüber in die Wirtschaft, mit Interesse an der Fotografie Neuigkeiten vom PC-Markt sehr breit gefächert. Vergessen darf ich meine lieben Netzbetreiber im Bereich Mobilfunk nicht. Sie und ihre Tarife, Neuerungen und Entwicklungen verpacke ich ebenfalls immer wieder in meine Artikel. Wann immer es Spam durch meinen Spamfilter schafft ist er gut genug getarnt gewesen um ihn zu verbloggen.

    Oben findest Du eine Navigationsleiste, die Du ungehemmt und exzessiv nutzen darfst. Tob‘ Dich aus und geize nicht mit Kommentaren. Die groben Frechheiten werden von mir eh‘ aussortiert. Mein Filter ist dabei sehr tolerant eingestellt, aber strafrechtlich relevanter Kram und Kommentare die darauf abzielen mich oder meine Leser zu beleidigen werden frech und ohne Kommentar gelöscht. So is‘ das bei mir.

    Machst Du das hauptberuflich?
    Nein. Es ist ein Blog, dass in freien Slots befüllt und gepflegt wird. Hauptberuflich kümmere ich mich im Bereich der telefonischen Kundenbetreuung um die Aus- Fort und Weiterbildung von Menschen und stelle sicher dass demotivierende Faktoren so weit wie möglich von ihren fern gehalten werden die Damen und Herren aber so ihre Ziele erreichen dass jede Seite (Arbeitgeber und Arbeitnehmer) Spaß daran hat. Kurz gesagt bin ich Teamleiter in einem Inbound-CallCenter-Betrieb.